Aktionen

1. Infostand in der Bottroper City

Infostand auf dem Pferdemarkt
Infostand auf dem Pferdemarkt
Heute war es so weit: Unser erster Infostand sollte in der Bottroper City starten. Auf dem Pferdemarkt, so war es in der Genehmigung wohl vermerkt… Und genau da lag unser Problem: Bis anderthalb Stunden vor dem geplanten Start um 11:00 Uhr hatten wir eben diese Genehmigung noch nicht. 😯

Nun gut, auf den letzten Drücker wurde uns die Genehmigung telefonisch erteilt, und wir starteten mit unserem Infostand. Wir waren mit dem Aufbauen noch nicht fertig, da kamen schon die ersten Interessenten. Die jedoch hatten unsere Weingummis erspäht, und wollten sich nur daran bedienen. OK, muss man auch mit rechnen 🙄

Der erste Interessent, der sich wirklich für uns und unser Programm interessierte, war ein Streifenpolizist, der gerade seine Runde durch die City machte. 😉 Ich habe selbst nicht mit ihm gesprochen, aber er machte einen wirklich interessierten Eindruck. Finde ich gut, denn uns geht es ja auch darum, seinen Berufsstand zu stärken, statt überall Kameras aufzuhängen.

Running Gag waren sicherlich 2 Kinder, die mehrmals am Stand vorbei kamen, um sich Gummibärchen und Aufkleber zu holen. Na ja, die fahren jetzt mit ihren Rädern für uns Reklame. 😎 Ansonsten interessierten sich die Kids am ehesten für das Piratenschiff, welches Bernd für den Stand zur Verfügung gestellt hat, und natürlich für die Süßigkeiten und Aufkleber. 😉

Ernsthafte Gespräche konnten wir auch einige führen, nicht nur mit der Polizei. Es kamen einige Passanten auf uns zu, die sich ernsthaft für unsere Anliegen interessierten, und zum Teil sogar noch von uns bisher gar nicht beachtete Aspekte anbrachten. So wurde z.B. die Videoüberwachung in der Psychiatrie genannt, die scheinbar sogar von Amnestie International befürwortet oder zumindest geduldet wird. Da liegt einiges an Wählerpotential, wenn wir da ernsthaft drauf eingehen und uns da mal hinterklemmen. Ein paar Stimmen haben wie heute sicherlich gewonnen, und auch den ein oder anderen Nichtwähler überzeugen können. 8)

Es gab insgesamt nur sehr wenig Kritik von den Passanten, Kritik an der Piratenpartei im Allgemeinen. Die bezog sich dann darauf, dass wir zweifelsohne wichtige Bereiche wie Wirtschafts- und Außenpolitik nicht abdecken. Aber gut, wir sind halt noch eine junge Partei, die natürlich abseits der Kernthemen nicht so präsent ist und das auch nicht kann. Aber sicherlich haben wir durch den sprunghaften Anstieg unserer Mitgliederzahlen in den letzten Monaten auch den ein oder anderen Fachmann auf den bisher von uns nicht besetzten Gebieten der Politik bekommen. Das wird sich aber erst mit der Zeit herauskristallisieren.

Besuch unserer schwarz gefärbten Mitbewerber bekam wir auch noch. Schon von weitem fielen ein paar Jungs in hellblauen Shirts auf, und deren „Boss“ kam dann an unseren Stand. Der Direktkandidat der CDU, Sven Volmering, wechselte ein paar Worte mit uns, und wir wünschten uns gegenseitig Glück für die bevorstehende Wahl. Dafür, dass er und seine Mannen und mit CDU-Infomaterial zupflastern wollten, drückten wir ihnen unsere Flyer in die Hand 😀

Interessanterweise waren die Leute am ehesten mit den Flyern zum gestrigen OptOut-Day in ein Gespräch zu verwickeln. Die waren doch überrascht, dass die Verwaltungen ihre Daten einfach so weitergeben dürfen. 😯

Als wir gegen 18:00 Uhr mit dem Abbau begonnen, kamen noch mal ein paar Fragen nach Infomaterial. Die Wünsche erfüllten wir natürlich noch. Alles in allem waren wir zufrieden mit dem Verlauf des Tages, auch wenn es sicher noch Optimierungspotential gibt. Das werden wir aber am Mittwoch beim Stammtisch besprechen…

2 Kommentare zu “1. Infostand in der Bottroper City

  1. Pingback: Bottroper Piraten informieren | Bottblog.de - Blog zum Ruhrmetropölchen Bottrop anne Emscher

  2. Kann mich nur wiederholen: Weiter so 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.